English ⇔ German Forums - leo.org - Customs and culture: Wörter

Loading...
Adver



Toolbars & Apps

Home Dictionary Forums Trainer Courses









Help & More

Seite auf Deutsch Login







Enter your search term(s)

Forum Navigation Forum home Search all



Topic

Wörter und Wendungen falsch benutzt

Comment

ein junger Mann der seit kurzem bei einem Kunden arbeitet hat die faszinierende Gabe Worte und Redewendungen völlig falsch zu benutzen. Einige davon sind so drollig, dass ich sie Euch nicht vorenthalten will.

Forums English missing Translation correct? Customs and culture



Berichtet, dass ein Kollege bei glatteis gestürzt ist und fügt dann an: "Dann hatte er auf der Seite überall blaue Frakturen." Ich nehme an er meinte Hämatome, aber die sind ja eigentlich immer erstmal blau...

German missing Language lab

300 replies

Und neulich sagte er jemand sei "klein aber wortlaut" - ich nehme an gemeint war wohl vorlaut. Author

Nefertit (584922)

Comment

Er meinte vermutlich "blaue FLECKEN" ;-)

03 Feb 12, 12:22

New entry for LEO Wrong entry in LEO? Re: LEO

"Basalmico", der Fön-Aufsatz für "vomulöses Haar", "die kommen auf keinen grünen Nenner" ...

Chat room Help

#1

Author

B.L.Z. Bubb (601295)

03 Feb 12, 12:26

Introduction User guide

Comment

Ich hörte es einmal, wie jemand (etwas slawischer Akzent) sagte, Aktien wären nichts für ihn, denn er wäre nicht so risikofreundlich. (für unsere natives: Er meinte Dictionary: risikofreudig )

#2

Author

Puppengesicht (807439)

Comment

Ganz schlimm ist es ja, wenn man das dritte Rad am Wagen ist.....

#3

aloha vera (682068)

Author

Comment

Piggeldy :) und Sprichwörter

#4

Snowflake (260254)

Author

Comment

03 Feb 12, 12:33

03 Feb 12, 12:33

03 Feb 12, 12:41

So einen Fall habe ich in der Bekanntschaft auch. Da wird "geraucht wie ein Schlund", die Rückfahrt war ein "Katzenspiel" etc... Allerdings werden hier gerne zwei Sprichwörter verbuchselt.

#5

Author

Sauerlandelch (714588)

03 Feb 12, 12:44

Comment

Da muss ich wieder an den Kollegen denken, der mir gerade gegenüber sitzt und "eh und je" im Sinne von "sowieso" gebraucht. Und sein Lieblingswort ist "dahingehend", das er bei allen passenden und unpassenden Gelegenheiten anwendet :).

#6

JanZ (805098)

Author

Comment

03 Feb 12, 12:56

Nefertit, ist denn Dein Mr. Malaprop D-Muttersprachler, oder ist Deutsch für ihn eine Fremdsprache? Zumindest wenn es eine Fremdsprache sein sollte, würde ich etwas gnädig mit ihm sein und ihn auf seine Fehler hinweisen :-) Das kann man ja ganz unauffällig, indem man den Satz wiederholt, und dann eben sagt: "Ja, der Arme war mit blauen Flecken übersät!" Ich glaube, ich habe mein Englisch zur Hälfte durch solche Korrekturen gelernt. Wenn damals niemand etwas gesagt hätte, würde ich es immer noch "the ear of the needle" nennen :-D

#7

Author

Lady Grey (235863)

03 Feb 12, 13:09

Comment

Das ist es ja, er ist Muttersprachler, hat studiert und macht auf Mann von Welt. Deshalb wirken solche Fehlgriffe ja gerade so komisch. Über jemand der in einer Fremdsprache solche Fehler macht würde ich nie lachen.

#8

Nefertit (584922)

Author

Comment

Macht er's dann vielleicht sogar absichtlich ?

#9

no me bré (700807)

Author

03 Feb 12, 13:20

03 Feb 12, 13:25

Comment

Ich seh' das nicht so eng: wenn Leute mit einem lachen, weil der Fehler so nett ist, kann das für mich ein Zeichen von Akzeptanz sein.

#10

Lady Grey (235863)

Author

Comment

...oder meint er es ironisch?

#11

Sauerlandelch (714588)

Author

Comment

03 Feb 12, 13:26

03 Feb 12, 13:27

Macht er's dann vielleicht sogar absichtlich ? ...oder meint er es ironisch? Soweit ich das sagen kann eher nicht. Als ich einmal kicherte (auch in der Annahme das sei Absicht gewesen) schaute er äußerst irritiert...

#12

Author

Nefertit (584922)

03 Feb 12, 13:31

Comment

Es gibt jede Menge Muttersprachler und Akademiker, die sich nicht ausdrücken können. Bei den einen mag es mangelnde Allgemeinbildung sein, bei den anderen mangelnde Sprachbegabung - Ingenieure müssen keine Gedichte interpretieren.

#13

tigger (236106)

Author

03 Feb 12, 13:39

Comment

Der einzige Grund für mich das sogenannte Unterschichtenfernsehen zu schauen, ist genau diese Verwendung von Redewendungen. Leider vergesse ich die besten Schenkelklopfer immer wieder, ich sollte sie direkt aufschreiben. Diese Woche beim Frauentausch auf RTL2 wurde am Boden der Realität nach Tatsachen gesucht, aber der Wortlaut ist mir leider abhanden gekommen.

#14

Nyota Uhura (796577)

Author

Comment

03 Feb 12, 13:43

... solche "Redewendungen" finden sich auch zuhauf bei den "seriösen Sendern" ... eine besonders ergiebige Quelle sind dabei Politiker-Interviews ... ich sage nur Pressesprecher ... Edith hat das da gerade in der Zeitung entdeckt : ... proben fleißig für die Produktion „Rumpelwolf und Dornenstilzchen“

#15

Author

Comment

no me bré (700807)

03 Feb 12, 13:51

Zumindest wenn es eine Fremdsprache sein sollte, würde ich etwas gnädig mit ihm sein und ihn auf seine Fehler hinweisen Lady Grey, meine (französische) Chefin regte sich mal furchtbar über eine Kollegin auf und sagte empört: "Sie hat nur Stroh im Kopf und es gibt keine Öffnung!" (gemeint war "Hoffnung") Leider hat das mit dem freundlich-auf-den-Fehler-Hinweisen nicht geklappt, da ich vor lauter Lachen beihnahe keine Luft mehr bekam... :) Aber im Ernst, manche haben vielleicht ein nicht so gut ausgeprägtes bildliches Vorstellungsvermögen, um zu merken, dass solche Sprüche nicht wirklich funktionieren.

#16

Author

virus (343741)

Comment

Neulich gehört: Da kommen wir ja von der Rebe in die Traube.

#17

dirk (236321)

Author

Comment

Nun seid mal nicht so kritisch. Man muss auch mal alle Viere gerade sein lassen!

#18

Lutz B (319260)

Author

Comment

Waren das nicht "alle Neune"?

#19

Lady Grey (235863)

Author

Comment

Glauben Sie ja nicht, wen Sie vor sich haben!

#20

Birgila/DE (172576)

Author

03 Feb 12, 14:26

03 Feb 12, 15:05

03 Feb 12, 15:49

03 Feb 12, 15:50

03 Feb 12, 15:52

Comment

Also wenn Sie glauben, jetzt haben Sie einen Blöden gefunden, mit dem Sie's ja machen können, dann sind Sie bei mir aber genau an den Richtigen geraten!

#21

Lutz B (319260)

Author

03 Feb 12, 15:55

Comment

Letztes Jahr standen wir noch vor einem Abgrund - dieses Jahr sind wir einen großen Schritt weiter!

#22

Lady Grey (235863)

Author

Comment

03 Feb 12, 16:01

Ähnlich wie #21: Ein Freund von mir sagte bei einer Diskussion, bei der ich ihm widersprach, im Brustton der Überzeugung: "Na hör mal, so blöd wie du bin ich schon lange!" Wir haben uns beide vor Lachen gekugelt, und aus war's mit einer ernsthaften Auseinandersetzung.

#23

Author

Fragezeichen (240970)

03 Feb 12, 16:11

Comment

Die eine Telefonistin hat sich so dermaßen geärgert, als der blöde Typ so baggerte, dass sie ihn anfuhr: "Keine Nummer unter diesem Anschluss". Wenn ihr doch nur bewusst gewesen wäre, wie schlagfertig sie in dem Moment war!

#24

lisalaloca (488291)

Author

Comment

Eine Bekannte sagt ständig: "Der Tenór dieser Rede war..." (statt Ténor). Und sie isst gern Gnotschi und trinkt Tschianti...

#25

MiMo (236780)

Author

Comment

Gar nicht erst ignorieren! (Karl Valentin)

#26

manni3 (305129)

Author

Comment

03 Feb 12, 16:24

03 Feb 12, 16:48

03 Feb 12, 16:59

Diese Arbeit war kein Kinderschlecken. Habe ich mal bei einem Interview gehört. Der Interviewte war ein deutschsprachiger Jugendlicher.

#27

Author

DFW (626253)

03 Feb 12, 17:19

Comment

Nett, DFW. :-) Aber das ist ein klassischer Freud'scher und kann jedem passieren. Nefertits Kollege scheint ein ernsthafteres Bildungsproblem zu haben... für Demenz ist er ja offenbar zu jung.

#28

tigger (236106)

Author

Comment

03 Feb 12, 17:30

Das Vermischen von Redewendungen wurde von Helen Leuninger wissenschaftlich untersucht, weil dies Rückschlüsse auf den Sprachbildungsprozeß im Gehirn zulassen. Dazu hat sie eben solche vermischte Redewendungen gesammelt und auch publiziert. Köstlich. Mein Lieblingsstück ist die Ansage der 'H-Moss Melle ... H-Mess-Molle ... H-Moll-Messe von Johan Sebaldrian Bach'. http://www.amazon.de/Reden-ist-Schweigen-Silb...

#29

Author

Selima (107)

03 Feb 12, 17:47

Comment

Ich gehöre offenbar zur Risikogruppe. Ich habe bis zum "Kinderschlecken" #27 gebraucht, bis ich endlich das "Katzenspiel" aus #5 in seine Bestandteile zerlegen konnte.

#30

igm (387309)

Author

Comment

related discussion: Das liegt damit zusammen... related discussion: in breiter Linie anschwärzen related discussion: Mixed Metaphors / Pechpilz related discussion: den ersten Spatenstich für das Grab tun related discussion: Das schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht! :-)

#31

Mattes (236368)

Author

03 Feb 12, 17:52

03 Feb 12, 17:52

Comment

ach so, dann darf der Klassiker "Da beißt sich doch die Katze in den Sack!" auch nicht fehlen. ;-D

#32

Lady Grey (235863)

Author

Comment

Ach, Papperlapups!

#33

Restitutus (765254)

Author

Comment

03 Feb 12, 17:57

03 Feb 12, 20:43

Ich musste beim OP allerdings auch unwillkürlich an Leute denken, die die faszinierende Gabe haben, Kommas nicht zu benutzen. (Was nicht böse gemeint ist. Aber wenn ich einen Faden starte, in dem ich über anderer Leute Sprache lästere, sollte ich das vielleicht in richtigem Deutsch tun. Finde ich.)

#34

Author

Gibson (418762)

04 Feb 12, 12:09

Comment

Selima, bei den Sprichwort-Verwechselungen fallen mir die hier ein. Du sollst das Eisen schmieden, wie dich selbst und den Nächsten lieben, solange er noch warm ist. Wie man in den Wald ruft, so liegt man und wie man sich bettet, so schallt es heraus.

#35

lyri (236943)

Author

04 Feb 12, 12:23

Comment

More than once I have heard someone say: 'The proof is in the pudding.' Which is complete nonsense.

#36

escoville (237761)

Author

Comment

Lady Grey: Ich glaube, Du bist eine Konifere auf diesem Gebiet!

#37

Reinhard W. (237443)

Author

Comment

blaue Frakturen auf jeden Fall wusste er, dass etwas kaputt war...

#38

noli (489500)

Author

04 Feb 12, 12:32

04 Feb 12, 12:41

04 Feb 12, 13:05

Comment

Es gibt dieses Phänomen ja auch auf Wortbasis. DA bin ich Expertin. Meine Schwägerin habe ich vor langer Zeit mal zu ihren Prüfungen gefragt, wie hoch denn die Durchquall(p)fote sei...

#39

virus (343741)

Author

04 Feb 12, 18:24

Comment

Meine absolute Glanzleistung war mal: Und ich stand da wie das Kaninchen vor dem Hasen ...

#40

Selima (107)

Author

04 Feb 12, 18:59

Comment

In der Mittelstufe von einem Mitschüler gehört: Ein richtiger Freund geht für dich durch Dick und Doof.

#41

Restitutus (765254)

Author

Comment

04 Feb 12, 20:10

@0: Der arme hat jetzt wohl den Gips im Arm. Eine Tagesschausprecherin hat mal über "organisierte Banken, äh Banden ..." berichtet.

#42

Author

mordnilap (835133)

Comment

Jetzt würde mich aber mal interessieren, worin du da einen Versprecher siehst.

#43

Restitutus (765254)

Author

05 Feb 12, 20:26

05 Feb 12, 23:07

Comment

Das mit den Banken war wohl ein Freud'scher Versprecher, die Banken in die Welt der organisierten Kriminalität zu rücken.

#44

mordnilap (835133)

Author

Comment

#45

Author

Comment

05 Feb 12, 23:57

Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank? (Bert Brecht, Dreigroschenoper) manni3 (305129)

05 Feb 12, 23:59

...beißt sich die Katze in den Sack. Bitte, hilf mir mal auf die Sprünge: Wo kommt der Sack her? - Die schwanzbeißende Katze kenne ich ... Aber dieses spezielle, bedauernswert masochistische Vieh kann ich nicht einordnen. _______________ Mutter einer Bekannten über einen - aus ihrer Sicht - nett aussehenden Schauspieler: "... den finde ich echt suspekt!" Selbige Mutter: ... Amphibientheater ...

#46

Author

Comment

Igelin DE (467049)

06 Feb 12, 00:01

escoville, Although it is frequently considered non-sensical to say "the proof is in the pudding" (e.g. here: http://www.urbandictionary.com/define.php?ter... where they make the restrained comment that it is: "A phrase that, when uttered, instantly identifies the speaker as being incredibly stupid and illiterate." ) the explanation I have heard is that it is based on the pudding being the end of the meal, so the 'proof' only comes at the end. (That made vague sense to me when I first heard that explanation, although I can't find anything to back it up). The more conventional phrase is, of course, the "proof of the pudding is in the eating".

#47

Author

Richard (236495)

Comment

Igelin - von dem Rat, keine Katze im Sack zu kaufen.

#48

Lady Grey (235863)

Author

Comment

06 Feb 12, 00:05

06 Feb 12, 00:07

Autsch. Danke, Frau Tee-Grau, darauf wäre ich wohl niiiiiiie gekommen ...

#49

Author

Igelin DE (467049)

Comment

Richard, "the 'proof' only comes at the end." Das deutsche Pedant wäre Helmut Kohls Satz: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt."

#50

manni3 (305129)

Author

Comment

06 Feb 12, 00:18

06 Feb 12, 08:44

Zu #36/#47: Vielleicht hatte der Betreffende die Geschichte "The Adventure of the Christmas Pudding" (1960) von Agatha Christie gelesen; dort ist der "proof" tatsächlich "in the pudding": Ein kostbarer Rubinring, der gestohlen worden war, wurde im Christmas Pudding versteckt und dann gefunden, und somit war "the proof in the pudding"...

#51

Author

MiMo (236780)

06 Feb 12, 10:10

Comment

Auch sehr schön: Radiosprecher beim Nachrichtengong um Mitternacht: "Es ist genull nau Uhr!" Bankangestellte zum Kunden: "Machen Sie schon mal Sitz in der Platzecke!" Tageschausprecher Jan Hofer: "Der Papst sprach seinen Segen Urbi et orbi vor Tausenden von Gläubigern"

#52

Markus (236386)

Author

Comment

:-) Markus, Du hast diese Sendung also auch gehört?

#53

Selima (107)

Author

Comment

06 Feb 12, 11:01

06 Feb 12, 11:04

Welche, die mit "genull nau Uhr"? Die hat J. gehört und mir erzählt... Den Jan Hofer hab ich allerdings live miterlebt *g* Ach ja, und zur H-Moss-Melle aus #29 passt natürlich ganz hervorragend die gludernde Lot!

#54

Author

Comment

Markus (236386)

06 Feb 12, 11:08

Selbst gehört - General Harras, auf der Bühne des Hessischen Staatstheaters: Wer in der Hölle des Teufels General war, der muss ihm ...

(Für LEOniden, die Carl Zuckmayer vielleicht nicht kennen: "Wer auf Erden des Teufels General war, der muss ihm auch in der Hölle dienen.") #55

Author

Restitutus (765254)

06 Feb 12, 11:17

Comment

Mein Schwager hat mir eine Aufnahme geschickt, in der's um solche Versprecher ging, und die hieß eben 'Genull nau Uhr'. Drum dachte ich ... Nett darin auch die Öhrböhrinsel (findet man auch auf Youtube).

#56

Selima (107)

Author

06 Feb 12, 11:34

Comment

Auch selbst gehört: SDR-Nachrichten: "...wie die Hilfsorganisation 'Ärzte ohne Gewissen' mitteilte, ..."

#57

Markus (236386)

Author

06 Feb 12, 11:42

Comment

Damals - in grauer Vorzeit - äußerte sich der in der Ernennung zum Minister befindliche Rexrodt klar und deutlich: 'wenn der Herr Bundeswanzler mich ernennt, ...' - was schon allein sachlich falsch ist. Der kann ich nur vorschlagen ;-)

#58

Selima (107)

Author

Comment

06 Feb 12, 11:55

@Gibson #34: ich habe bereits mehrmals in Posts und in meinem Profil darauf hingewiesen, dass ich seit meier Kindheit Probleme mit der Kommasetzung habe. Entweder ist das meine Form der Legasthenie, oder ich bin einfach zu blöd. Dass meine Interpunktion ein Trauerspiel ist weiß ich und wenn jemand sich darüber lustig macht, kann ich nur mit den Schultern zucken und sagen "Sorry, ist einfach so." Und ich lästere nicht, ich schmunzle!

#59

Author

Nefertit (584922)

06 Feb 12, 12:14

Comment

In einer Geschäftsbesprechung gehört: "Die Bereitschaft der Kunden nimmt zunehmend ab." Es hat bei 20 Anwesenden außer mir keiner gemuckt.

#60

Starost (825755)

Author

06 Feb 12, 18:03

Comment

Wenn es um Diätprodukte geht, muss es korrekterweise heißen: "Die Bereitschaft der Kunden abzunehmen nimmt zunehmend ab."

#61

mordnilap (835133)

Author

Comment

@60: Einer meiner Lieblingsaufreger mit über 15000 Google-Hits.

#62

dirk (236321)

Author

06 Feb 12, 18:58

07 Feb 12, 09:39

Comment

Wie würdest Du es dann ausdrücken? "nimmt mehr und mehr ab" geht in dieser seltsamen Art von "Logik" ja wohl auch nicht.

#63

manni3 (305129)

Author

Comment

Gestern im Fernsehen gehört: "Hier liegt der Hase begraben."

#64

zirp_ (703877)

Author

Comment

07 Feb 12, 09:54

07 Feb 12, 09:58

Wie würdest Du es dann ausdrücken? ... nimmt ab ... nimmt fortwährend ab ... nimmt weiter ab ... nimmt ständig ab u.s.w. Was soll denn"zunehmend" überhaupt aussagen? Wenn etwas abnimmt, dann wird es immer weniger, geringer, kleiner oder was auch immer und genau das ist in 99 % der Fälle gemeint. Wozu also das "zunehmend"? Man könnte natürlich argumentieren, es sei eine Abnahme mit "zunehmender" Rate oder Geschwindigkeit gemeint, aber das trifft zumeist gar nicht zu. Und selbst wenn, würde ich eine zunehmende Abnahme immer noch als stilistisch bedenklich ansehen. In dem Fall böte sich an: ... nimmt immer schneller ab.

#65

Author

Comment

dirk (236321)

07 Feb 12, 10:07

Metaphorisch sind sie alle. Das Komische ist doch nur die Gegenüberstellung von zu- und ab-nehmen. Wer beim Arzt einen negativen Befund kriegt, ist positiv gestimmt. Bremsen ist eine negative Beschleunigung. - Man gewöhnt sich dran. Genau so wie Bill Gates' Mutter, die ihren Sohn ungläubig gefragt haben soll: Um Windows zu beenden, muss ich auf Start klicken? Ich glaube, ich weiß schon, was Du meinst. Aber ich halte es für eine Frage, ob man das Wort (schon) als semantische Einheit versteht oder (noch) in inhaltstragende Bestandteile zerlegt. Letzteres ist natürlich amüsanter, weil es zu mehr Lieblingsaufregern führt. Wem's Spaß macht ... ;-))

#66

Author

Comment

manni3 (305129)

07 Feb 12, 10:26

Wem's Spaß macht ... ;-)) Na ja, Spaß ... Das ist zwanghaft. Wenn man sowas einmal bemerkt hat, kriegt man jedesmal innere Schreikrämpfe, wenn es wieder auftaucht :-) Ich finde, man darf ruhig öfter mal darüber nachdenken, was man sagt, bevor man es sagt. Weitere Lieblingsaufreger: Der Eiffelturm gehört/zählt zu einer der größten Sehenswürdigkeiten von Paris. Quatsch. Er ist eine der größten Sehenswürdigkeiten oder er zählt/gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten. Man könnte natürlich sagen, die Antenne gehöre zu einer der größten Sehenswürdigkeiten (nämlich zum Eiffelturm). Er ist einer der letzten, der die Sprache beherrscht. Auch Quatsch. Er ist einer der letzten, die die Sprache beherrschen. sonst wäre er einfach einer, der die Sprache beherrscht und außerdem (und unabhängig davon) einer der letzen Was-auch-immer. Nichts wäscht besser als XXX! Na und? Ds bedeutet nicht etwa, dass alle anderen Waschmittel schlechter waschen, sondern kann ebensogut heißen, dass die anderen genauso gut waschen. Ungefähr die gleiche Aussage wie: XXX wäscht auch nicht schlechter als alle anderen.

#67

Author

dirk (236321)

07 Feb 12, 11:04

Comment

"Nichts ... besser" evoziert aber eine ganz andere Wahrnehmung als "Keines ... schlechter". An dieser psychischen Tatsache ändert auch die ganze zwanghafte Korrektheit in den Grundrechenarten nichts ;-)

#68

manni3 (305129)

Author

07 Feb 12, 11:11

Comment

#68 wie das Wettrennen, bei dem ich zweite wurde, die einzige andere Teilnehmerin aber nur vorletzte? Manni, sei doch nicht so streng, XXX wäscht auch nicht schlechter als alle anderen ist doch ein wunderhübscher Slogan! Ein so beworbenes Waschmittel würde ich auf der Stelle kaufen.

#69

Spinatwachtel (341764)

Author

Comment

XXX wäscht auch nicht schlechter als alle anderen, stinkt aber nicht so fürchterlich Das würde ich auf der Stelle kaufen!

#70

Lady Grey (235863)

Author

Comment

07 Feb 12, 11:19

07 Feb 12, 11:33

Ein so beworbenes Waschmittel würde ich auf der Stelle kaufen. Wäre zumindest mal was neues und erfrischend Ehrliches und würde sich schon deshalb ein paar Käufer verdienen ...

#71

Author

Comment

dirk (236321)

07 Feb 12, 11:37

70: unterstützte ich ohne Vorwaschen. Das neue XXX. In neuen Schläuchen XXX: Nu - was solls wohl machen XXX wäscht schnee weiss

#72

Author

Comment

zirp_ (703877)

07 Feb 12, 11:57

@59: bin ein Komma-Chaot - meine Interpunktion ist im Eifer eines Foren-Eintrags meistens eine Katastrophe ;-) Das ist das Zitat aus deinem Profil (das ich bis eben nicht kannte). Das klingt für mich nicht nach Legasthenie (auch von 'seit der Kindheit' steht da nichts), es klingt extrem flapsig und nach 'keine Lust, ist mir auch nicht wichtig'. Was du in früheren Beiträgen gesagt hast, weiß ich nicht, aber dieser fing jedenfalls nicht an: 'Ich haue ja selbst auch gern daneben - Kommas sind meine Spezialität - aber...'. Wer aber so ironisch-süffisant schreibt wie du in #0, muss mit entsprechenden Kommentaren rechnen. Ich fand, das kam einfach herablassend rüber, nicht 'schmunzelnd'.

#73

Author

Comment

Gibson (418762)

07 Feb 12, 19:15

Gestern hörte ich im Radio aus dem Munde einer Reporterin: "In der Abstimmung über die Idee zeichnete sich jedoch eine Niederlage ab. Der Vorschlag ging also nach hinten los." Gemeint war: related discussion: Der Schuss ging nach hinten los...

#74

Author

Puppengesicht (807439)

Comment

Da hat der Vorschlaghammer wieder richtig zugeschlagen?

#75

Restitutus (765254)

Author

Comment

08 Feb 12, 08:47

08 Feb 12, 09:04

Der Fußballer hat mit seiner Leistungsfähigkeit den Horizont bereits überschritten. Na ja, wer den Horizont überschreitet verschwindet von der Bildfläche, gemeint war aber wohl der Zenit (Höhepunkt, Gipfel), der überschritten war.

#76

Author

Comment

Harri Beau (812872)

08 Feb 12, 10:50

Na ja, wer den Horizont überschreitet verschwindet von der Bildfläche Ach was, bereits der große Philosoph Udo Lindenberg wusste: "Hinterm Horizont geht's weiter...."

#77

Author

Dragon (238202)

Comment

ich zeig dir wo der nagel hängt

#78

dreadful_tin_thing (850803)

Author

08 Feb 12, 10:55

08 Feb 12, 11:01

Comment

Die irren Waschmittelslogans kommen allerdings vom Wettbewerbsgesetz: Man darf keine absoluten Qualitätsbehauptungen aufstellen, die man nicht beweisen kann. Das wäre unlauterer Wettbewerb. Daher rühmen sich so viele Firmen "unter den Marktführern" zu sein, aber nur sehr wenige, dass sie wirklich Marktführer sind. Ebenso beim Waschmittel: Wer am besten zu waschen behauptet, muss das auch in Studien beweisen können, sonst hat er sofort die Klage des Mitbewerbers am Hals.

#79

tigger (236106)

Author

Comment

08 Feb 12, 12:01

And “Sam Goldwynisms” are famous, some examples: Include me out. When I want your opinion I will give it to you. Anybody who goes to a psychiatrist ought to have his head examined.

#80

Author

mikefm (760309)

08 Feb 12, 12:08

Comment

tigger, die Briten (oder waren es die Australier?) haben sich da mal mit "ABC - probably the best lager in the world" aus der Affäre gezogen, das war dann schon wieder lustig.

#81

Spinatwachtel (341764)

Author

Comment

08 Feb 12, 12:11

Oder auch: "Für die einen ist es X, für die anderen die längste Praline der Welt". http://www.slogans.de/

#82

Author

tigger (236106)

08 Feb 12, 12:15

Comment

#81: that reminds me of "Reassuringly Expensive", Stella Artois' advertising slogan in the UK; one of the best slogans ever IMO...

#83

mikefm (760309)

Author

08 Feb 12, 12:17

Comment

Meine Schwester schrieb mir gestern, daß ein Anrufer ihr mitgeteilt habe, daß das mit dem ökonomischen Gottesdienst klargehe. Der Pfarrer sei informiert.

#84

Selima (107)

Author

08 Feb 12, 12:43

Comment

Was ist daran merkwürdig? Ökonomischer Gottesdienst bedeutet, ein Pfarrer betreut Kirchen verschiedener Konfessionen. Das spart in der Tat viel Geld.

#85

Harri Beau (812872)

Author

Comment

08 Feb 12, 13:00

Ich hatte einen Kollegen, welcher immer statt identisch indentisch sowohl sagte, als auch schrieb. Dezente Hinweise, Korrekturen und hämisches Feixen blieben erfolglos, naja, jetzt ist er sicher schon in Rente.

#86

Author

Comment

Woerns (117226)

08 Feb 12, 13:02

Hier in diesem Beispiel bin ich mir nicht sicher: related discussion: kleiner aber feiner Unterschied Vom Gefühl her würde ich sagen, das ist Unsinn, zumindest ein wenig Tautologie.

#87

Author

Comment

Puppengesicht (807439)

08 Feb 12, 15:25

Versteh ich nicht...was gibt es am kleinen aber feinen Unterschied auszusetzen? #60: : "Die Bereitschaft der Kunden nimmt zunehmend ab." Das erinnert mich an die sinkende Wachstumsdynamik, die ich gestern im Fernsehen als Argument gegen Lohnerhöhungen gehört habe... Naja, machts gut, ich kratz dann mal die Fliege ;-)

#88

Author

Yora Unfug (694297)

08 Feb 12, 15:58

Comment

@tigger (#79): Eben. Ich vermute sogar, die Formulierung "nichts ist besser als ..." wurde ursprünglich von Werbemachern erfunden, extra um nach "wir sind die besten" zu klingen und zugleich anfechtbare Falschaussagen zu vermeiden. Und bis heute ist uns das so in Fleisch und Blut übergegangen, dass wir es gar nicht mehr merken. Das sagt man eben so ...

#89

dirk (236321)

Author

08 Feb 12, 16:34

Comment

#87 u. 88: Ein kleiner Unterschied ist nichts anderes als ein feiner Unterschied. Gemeint war wohl: klein, aber bedeutsam.

#90

Harri Beau (812872)

Author

Comment

08 Feb 12, 16:44

Naja, in dem Zusammenhang hätte ich "fein" nicht im Sinne von "klein" verstanden (so wie in feinkörnig), sondern eher wertend. Ein "feiner Kerl" zu sein sagt ja auch nichts über die Körpergröße aus... Edit: Außerdem geht die Bedeutung von fein ja auch manchmal in Richtung filigran, geschickt gearbeitet...

#91

Author

Yora Unfug (694297)

08 Feb 12, 16:48

Comment

@ Harri Beau: da muss ich leider widersprechen. Was Sie da meinen, ist ein ökumenischer (=konfessionsübergreifend) Gottesdienst. Ökonomisch (=wirtschaftlich) hingegen wäre es, die Gottesdienste abzuschaffen, weil dann jeder Kirchgänger seine Zeit für etwas Produktives verwenden könnte.

#92

YUPP (386246)

Author

Comment

09 Feb 12, 10:44

Ebenso beim Waschmittel: Wer am besten zu waschen behauptet, muss das auch in Studien beweisen können, sonst hat er sofort die Klage des Mitbewerbers am Hals. Das hat eine Teilnehmerin in einem anderen Forum lehrreich umschifft. Sie nennt sich dort "Die Zweitschönste" und teilt auf Anfrage mit, die anderen mögen sich darum prügeln, wer von ihnen diejenige sei, die sie überträfe.

#93

Author

Restitutus (765254)

Comment

... und nach der Prügelei ist sie sowieso die Schönste! ;-)

#94

Lady Grey (235863)

Author

Comment

Sopran: "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Bass: "Geh mal an die Seite, ich seh sonst nix"

#95

Ohrenkneifer (807118)

Author

Comment

#92 nennt man in der Jugendsprache epic fail, oder? :-)

#96

tigger (236106)

Author

Comment

09 Feb 12, 13:18

09 Feb 12, 13:22

09 Feb 12, 13:42

09 Feb 12, 14:12

Heute morgen im Radio: Ein Reporter berichtet über den Nahen Osten Israel rasselt schon vernehmlich mit seinen Flugzeugen und Raketen Das hört sich nicht so an, als ob sie mit dieser Ausrüstung einen Krieg gewinnen könnten. Hier ist der Reporter auf dem Dictionary: Säbelrasseln ausgerutscht.

#97

Author

Comment

Harri Beau (812872)

16 Feb 12, 08:13

"... ein schmieriges ...äh... schwieriges Problem ... (bekannt aus verschiedenen Texten von Ludwig Thoma und Karl Valentin) "Mein lieber Schwan, was da in der Luft liegt, das haut dem stärksten Fass den Boden aus dem Anzug." (Oliver Hassencamp), in dem Fall absichtlich einer seiner Romanfiguren in den Mund gelegt. In irgendeinem alten Faden wurde einmal über die Werbung von drei konkurrierenden Bäckereien in derselben Straße geschrieben. Soweit ich mich erinnere, hieß es im ersten Geschäft "Die beste Bäckerei in dieser Straße.", im zweiten Laden "Die beste Bäckerei am Ort." und im dritten Verkaufsraum "Die beste Bäckerei in diesem Viertel." oder so ähnlich. Aus dem Wetterbericht: "Eine Hochzuckdrohne nähert sich dem Alpenraum."

#98

Author

Comment

Leseratz (238114)

16 Feb 12, 10:29

Wörter falsch benutzt: Wir hatte mal einen Außenminister, der regelmäßig "strikt" und "stringent" falsch verwendete. Schöner Versprecher: Im Wetterbericht einer Nachrichtensendung: "nachts leichte Bevölkerungszunahme" Vermischte Redewendungen: "Das schlägt dem Faß die Krone ins Gesicht."

#99

Author

Comment

Advohannes (785343)

16 Feb 12, 11:06

Mein früherer Physiklehrer: "Ich kann auch zwei verschieden große Hälften machen." Meine frühere Englischlehrerin: "Da stimme ich Ihnen Recht." "Da gebe ich Ihnen richtig."

#100 Author

radolkin (361629)

Comment

Lieblingsspruch meines Weibes: "Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört."

#101 Author

Sector 7G (253579)

Comment

Das sind doch alles alte Lamellen.

16 Feb 12, 14:05

16 Feb 12, 16:34

Übrigens sagt Thomas Gottschalk nach gefühlten 40 Jahren im Geschäft immer noch "Resischör". #102 Author

AndiH (335362)

Comment

#102: In dem Fall muß ich mich dann zum "Kommolitonen" bekennen. Da bleibe ich heute immer noch stecken.

#103 Author

Advohannes (785343)

Comment

@92 (zu 85): Das hat Hr.Beau schon verstanden.

16 Feb 12, 16:36

16 Feb 12, 16:40

@96 (zu 92): Tigger, Deinen Kommentar habe ich nun wieder nicht verstanden, ob Du verstanden hattest, dass Harri (85) verstanden hatte. Ich glaube nicht. Hatte er aber. Er ist ja, wie auch ich, kein kleiner Dummer. @Harri: Nicht war ? @100: Zum Thema 2 verschiebene Hälften: Mein Vater hat früher beim Teilen immer gefragt: Brüderlich oder Halbe/Halbe ? #104 Author

Captain Albern (744380)

Comment

Captain, ich meinte, dass YUPP das Thema stark verfehlt hat, indem ersiees Missverständnisse aufklärt, die keine sind. Ich weiß ja, dass ihr nicht blöd seid. :-)

#105 Author

tigger (236106)

Comment

@100: Zum Thema 2 verschiebene Hälften: Mein Vater hat früher beim Teilen immer gefragt: Brüderlich oder Halbe/Halbe ? Dafür gibt es nur eine gute Lösung: der eine teilt, der andere hat die erste Wahl. :-)

#106 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Dafür gibt es nur eine gute Lösung: der eine teilt, der andere hat die erste Wahl

16 Feb 12, 17:33

16 Feb 12, 17:43

16 Feb 12, 17:46

So hat es eine Bekannte meiner Mutter gemacht. Als meine Mutter das erfahren hat, waren wir allerdings schon zu alt, um noch etwas (z.B. Essen) direkt teilen zu müssen. Wenn ich's mir recht überlege, müssen meine Kinder fast nie teilen, sondern bekommen immer zugeteilt. Ist das jetzt gut oder schlecht ? Edit @Tigger: Ich weiß nicht genau, was epic fail bedeutet, es klingt aber sehr böse. 3xTisk! #107 Author

Captain Albern (744380)

Comment

@tigger, 105: Ich weiß ja, dass ihr nicht blöd seid. :-) Echt?? :-) *schnellabtauch*

#108 Author

neutrino (17998)

Comment

Ich kann auch noch eine verdrehte Wendung beisteuern und das habe ich sogar gelesen (soll heißen irgendjemand hat es geschrieben und nicht nur gesagt).

16 Feb 12, 17:49

16 Feb 12, 19:18

Das war ein ganz unscheinheiliger Ort. #109 Author

Beel (661006)

Comment

(muttersprachlicher Engländer): I didn't have the brevity to leave (er meinte "I was't brave enough to leave.")

#110 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Hihi, Lady. Hat er danach "It's a long way to Tipperary" gesungen? :-)

16 Feb 12, 21:59

17 Feb 12, 00:41

Bei mir machen immer die Heikelmännchen sauber :-) Sorry, total OT. Aber die Heikelmännchen sind echt toll. Zum Thema: Kurzes Fädchen, langweilige Handarbeitslehrerin. #111 Author

Leberwurstnektar (828656)

Comment

Ach Leute, macht euch doch nichts aus solchen Versprechern. Das passiert doch jedem hin und wieder. Schnee drüber!

17 Feb 12, 01:12

Meine Freundin, die das schöne "Schnee drüber" prägte, sagt auch immer Strebergarten statt Schrebergarten. Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Strebergarten der viel passendere Ausdruck ist! #112 Author

Des Wahnsinns fette Beute (806936)

Comment

Apselut. (Würde Lisabet sagen.)

17 Feb 12, 08:24

@neutrino: Korrigiere. Ich weiß ja, dass ihr nicht dumm seid. *nachtauch* #113 Author

tigger (236106)

Comment

#104: Captain, das hatte ich schon verstanden, daß tigger es verstanden hat, den Kommentar #92 als nichtverstanden einzustufen.

17 Feb 12, 08:54

Sie ist nämlich schlauer als sie aussieht, das heißt.. ähh, hm.. ich meinte natürlich das Gegenteil, bzw. genauso..., ähh... Ach Mist, ihr habt mich schon verstanden. #114 Author

Harri Beau (812872)

Comment

o.O

#115 Author

tigger (236106)

Comment

@101: "Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört." Stimmt, die alten Fassaden leiden seit mehreren Tausend Jahren an den Abgasen der Autos, die dort langfahren. (Sagte neulich tatsächlich einer im Bekanntenkreis in einer Diskussion um den Kölner Dom: Die Erschütterungen durch die Züge würden dem Bau schon seit Jahrhunderten zusetzen.)

17 Feb 12, 10:23

17 Feb 12, 10:28

Diesem Braten traue nicht über den Weg. #116 Author

TTMM (236247)

Comment

Ich kannte mal jemanden, der öfter die (sinnfreie) Redewendung kurz und lang verwendete, aber damit regelmäßig langer Rede kurzer Sinn oder auch kurz und gut meinte.

#117 Author

neutrino (17998)

Comment

die Redewendung kurz und lang kenne ich nicht, was soll die bedeuten? Ich kenne "über kurz oder lang" (früher oder später).

#118 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Na dann wollen wir heute mal kleckern statt kotzen sagte das Baby, gab den Löffel ab und haute in die Pfanne.

#119 Author

Harri Beau (812872)

Comment

Jesus brach das Brot und verteilte es unter den Armen...

#120 Author

tigger (236106)

Comment

Tigger! Bleurgh! Schüttel ...

#121 Author

Lady Grey (235863)

Comment

*infantilkicher* Was kann ich für dein Kopfkino?

17 Feb 12, 11:02

17 Feb 12, 11:16

17 Feb 12, 11:19

17 Feb 12, 11:28

17 Feb 12, 11:45

17 Feb 12, 11:47

Ein Reh bricht aus dem Wald. #122 Author

tigger (236106)

Comment

Sie erkannten ihn am Brotbrechen. Lk 24,30

#123 Author

manni3 (305129)

Comment

Mylady, vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt. "Kurz und lang" wurde von dem Betreffenden als Redewendung gebraucht, ist aber IMO völlig sinnfrei (und eben keine Redewendung).

#124 Author

neutrino (17998)

Comment

Es gibt wieder Nachschub

17 Feb 12, 11:49

17 Feb 12, 11:52

17 Feb 12, 11:52

"Dann habe ich das Thema aufgefasst" statt aufgegriffen #125 Author

Nefertit (584922)

Comment

Wir waren zu dritt: zwei Herren und meine Kleinigkeit.

#126 Author

Sauerlandelch (714588)

Comment

Gerade wieder drüber gestolpert:

29 Mar 12, 14:48

30 Mar 12, 13:06

"Wir müssen diesen Server physikalisch übersiedeln." Fantastich, ich bereite schon mal die Laserkanone vor. #127 Author

Uljae (831733)

Comment

#127, das ist aber ein Fall für den Übelsetzungs-Faden!

#128 Author

Lady Grey (235863)

Comment

nee Lady, das ist Deutsch-Deutsche Verständnislosigkeit.

#129 Author

Uljae (831733)

Comment

Kürzlich hat sich eine 18-jährige Schülerin wegen eines "verbalen Infekts" entschuldigt. Wäre ein guter Titel für den Faden!

#130 Author

angelo ted (859185)

Comment

Das passt ja wie die Faust auf's Auge. Bei uns (CH) heisst das, dass etwas überhaupt nicht zusammenpasst. Die Faust hinterlässt ja höchst unschöne Spuren. Von Deutschen höre ich diesen Spruch aber öfters, wenn etwas besonders gut zusammenpasst. Was meint ihr dazu?

#131 Author

emz27 (805689)

Comment

emz, das heißt auch in Deutschland dasselbe wie bei euch, aber tatsächlich benutzen einige diese Redewendung genau umgekehrt.

#132 Author

angelo ted (859185)

Comment

related discussion: Faust aufs Auge - Arsch auf Eimer

#133 Author

Ohrenkneifer (807118)

Comment

Nachdem eine Faust recht gut auf eine Augenhöhle passt, kann man das so oder so sehen (!).

#134 Author

tigger (236106)

Comment

Die Faust aufs Auge habe ich bisher immer nur in der Bedeutung gehört, dass es passt. Nie andersrum.

#135 Author

Captain Albern (744380)

Comment

Vor vielen Jahren hatten wir Besuch von einer Freundin aus England, die Deutsch gelernt und einige Zeit in D gelebt hatte. Wir spielten Monopoly, aber dann wollte sie aufhören. Wir waren etwas konsterniert, als sie dies mit den Worten ankündigte: So, ich ziehe mich jetzt aus!

30 Mar 12, 13:38

30 Mar 12, 13:44

30 Mar 12, 13:49

30 Mar 12, 15:17

30 Mar 12, 15:19

30 Mar 12, 15:23

30 Mar 12, 15:29

30 Mar 12, 15:38

30 Mar 12, 15:39

Im BR habe ich einige Male von der "bundesrepublikanischen Nachkriegsgeschichte" gehört. Unsere Rechtsabteilung schrieb einmal: Aus prozessökumenischen Gründen ... Interessant war auch mal zu lesen: wir nehmen seit mehreren Jahren in Europa unangefochten den dritten Platz ... ein. Mein Schwager erzählte mal von einem Kollegen, der immer "stieb- und hichfest" sagte. @ 25: Ich las einmal: Es herrschte aber allgemeiner Tenor darüber, dass ... Und vor kurzem gab es: personifizierte Zugangsdaten. #136 Author

Robuk (644349)

Comment

Danke @132 @133 @134 und @135, es sind in D also beide Bedeutungen möglich ;-) Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob derjenige der den Spruch sagt ihn so meint wie derjenige der ihn hört, ihn versteht :-) Das müsste ja dann von Fall zu Fall geklärt werden......

#137 Author

emz27 (805689)

Comment

Apropo personifizierte Zugangsdaten, da gibt es auch so etwas dass sich "identity management" nennt.

30 Mar 12, 15:46

30 Mar 12, 16:07

Ich stelle mir das immer sehr lustig vor: Ein Manager, der verzweifelt ausruft: "ich definiere, ich bin ich und du bist du, ich bin nicht du. Aber ab morgen ist es andersrum. #138 Author

Uljae (831733)

Comment

Sportsprache sollte man ja auch nicht zu sehr hinterfragen, aber ich muss immer innerlich grinsen, wenn erklärt wird, dass diese oder jene Manschaft um den Abstieg kämpft. Das kann doch kein so schwer zu erreichendes Ziel sein, wenn sich die Mannschaft frühzeitig einig ist oder? Andererseits wäre es bestimmt lustig, wenn gleich vier oder fünf Mannschaften den Abstieg zum Saisonziel erklärten, aber nur drei Manschaften absteigen müssten bzw. dürften. :-)

#139 Author

harambee (91833)

Comment

@ Sportsprache: "Daneben gezielt" ist auch so ein schöner Spruch. Ich glaube allerdings, dass der Sportler schon richtig gezielt hat, er hat nur nicht getroffen und daneben geschossen - die Diskrepanz von Wunsch und Wirklichkeit ;-((

30 Mar 12, 16:19

01 Apr 12, 12:26

Edit 19:45 - Gibt's auch humorvolle Fouls? SZ über Köln-Augsburg: Baier, der in den Kölner Strafraum eindrang und dort von Serena humorlos abgegrätscht wurde. Tja, Karneval is vorbei ;-(( #140 Author

manni3 (305129)

Comment

ich muss immer innerlich grinsen, wenn erklärt wird, dass diese oder jene Manschaft um den Abstieg kämpft.

01 Apr 12, 13:10

...und dabei wichtige Punkte im Kampf gegen den Klassenerhalt einfährt? Edith fand auch den "ungeschlagenen Boxer" lustig - das nennt man wohl perfekte Deckung. Wobei das eigentlich eine korrekte Formulierung ist, nur eben nicht in wörtlicher Deutung. #141 Author

Yora Unfug (694297)

Comment

Wir sind gerade auf Wohnungssuche. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele uneinsichtige Grundstücke es gibt...

#142 Author

Cescadi (769834)

Comment

Die wollen sich einfach nicht von euch kaufen lassen? Aber als wir letztes Jahr auf Haussuche waren, haben wir empirisch festgestellt, dass man als Immobilienmakler extra eine Inversprüfung zur Sprachkompetenz machen muss: Man kann nur Makler werden, wenn man absolut überhaupt nicht schriftlich formulieren kann.

#143 Author

tigger (236106)

Comment

Das können sie schon, man braucht nur ein geeignetes Wörterbuch.

02 Apr 12, 15:45

03 Apr 12, 10:23

03 Apr 12, 11:00

Darin würde man erfahren, daß das "Traumhaus für den erfahrenen Handwerker" auf Deutsch eine Bruchbude ist. #144 Author

Harri Beau (812872)

Comment

Hihi, ich wollte gerade einen Auszug aus der Annonce für einen "Bastlerhit" zitieren:

03 Apr 12, 11:07

"Das kompette Grundstück ist nicht unterkellert (aber geh...) und das Hauptgebäude wird mittels einem (rettet dem Dativ) Allesbrenner beheizt. Es besteht die Möglichkeit, aufgrund des stetig steigenden Grundpreises (ah, sonst hätte man die Möglichkeit nicht?), einen kompletten Abriss aller Gebäude und damit eine Neubebauung zu vollziehen (cool, wenn ich alles abreiße, bebaut sich das Ding von selbst?)." Der Grund ist nicht klein, aber für die Bruchbude ist der Preis trotz der teuren Gegend ziemlich astronomisch. #145 Author

tigger (236106)

Comment

Mein Vater meinte mal als wir ein wirklich schönes Abendrot sahen: Abendrot.......

03 Apr 12, 11:09

Abendrot........ (Ihm fiels nicht ein) Abendrot.... hat Gold im Mund... Was haben wir gelacht. #146 Author

Hawkace (237330)

Comment

@143, 144: :-)))

03 Apr 12, 11:14

Ein Makler sprach die Douglasie im Garten grundsätzlich so aus, dass sie sich auf Fantasie reimt. #147 Author

Cescadi (769834)

Comment

Ach, seit uns ein Architekt, der sein eigenes Haus verkaufen wollte, was von "pót'mkienschen Dörfern" erzählt hat, glaub ich sowieso gar nichts mehr. (Ich kann ja auch kein Russisch, aber...)

#148 Author

tigger (236106)

Comment

Eher harmlos, aber trotzdem zum Schmunzeln: Kindermund: als meine Tochter klein war, wusch sie sich mit dem Laschwappen und spielte mit einer KinderTomprete :-)

#149 Author

gemini58 (826606)

Comment

Ich freu mich immer wieder, wenn - insbesondere die aktuell wieder laufenden Topmodels auch verschiedenen Kanälen - davon sprechen, sie lägen auf einer "Wellenlinie"...

#150 Author

susanne133 (607830)

Comment

Laschwappen Gemini, das klingt ja geradezu nach der idealen Definition für "Flagge" :-)

#151 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Lady Grey mit drei Jahren hat man solche Assoziationen zum Glück noch nicht...

#152 Author

gemini58 (826606)

Comment

Wieso zum Glück? Wären bei Euch in der Wohnung Flaggen herumgehangen, die sie hätte mißbrauchen können?

#153 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Ich habe mal in einer Immobilienanzeige gelesen: "Sehen Sie den Nachbarn bei der lästigen Gartenarbeit zu."

03 Apr 12, 11:18

03 Apr 12, 11:21

03 Apr 12, 11:40

03 Apr 12, 11:44

03 Apr 12, 11:51

03 Apr 12, 11:55

03 Apr 12, 11:57

So blöd sind die Makler nun auch nicht. Da sind wohl wirklich Leute angesprochen, die es tatsächlich lästig finden, ein Grundstück ums Haus zu haben. #154 Author

Captain Albern (744380)

Comment

Jaaaja, "Wohnen im Grünen" wurde auch angepriesen für die Wohnungen, die 3 Meter von der Hauswand meiner Eltern hochgezogen wurden. Stimmt ja auch, war halt das Grün der anderen. Meine Eltern haben aus purer Verzweiflung in die 3m noch eine Hecke gepresst, vorher waren drüben Kirschbäume.

#155 Author

tigger (236106)

Comment

Mein absoluter Spitzenreiter in Immobilien ist nicht mal eine Formulierung:

03 Apr 12, 12:46

03 Apr 12, 13:08

Exklusive Immobilien!

Vermittelt von Margarete Oberbillig. #156 Author

Karin H. (236988)

Comment

Bei einer Theaterprobe, während alle auf einen Darsteller einredeten: 'Immer nur einmal auf einer!'

#157 Author

The Real ME (GB) (369909)

Comment

Eben erst gelesen: "Doch das ist nur die Pfütze des Eisbergs."

#158 Author

Sector 7G (253579)

Comment

#158 - das war aber sicher kein Malapropismus, sondern ein ganz bewusstes Spielen mit dem Ausdruck. Die Spitze des Eisbergs ist schon vernachlässigbar, aber die Pfütze ist gänzlich harmlos? Oder: die Pfütze des Eisbergs, den es schon lange nicht mehr gibt, es ist nur noch ein bisschen Wasser davon übrig?

#159 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Gestern gehört: "Ich kam, sah und ging wieder!"

#160 Author

traveler in time (757476)

Comment

Och, das ist doch ein Uralt-Spontispruch. Der hatte schon eine Glatze, als ich ein Kind war. (OK, das gilt für alle Spontisprüche...)

#161 Author

tigger (236106)

Comment

Keine Ahnung, habe noch nie eine gesehen und auch Eisberge nur auf Bildern (teilweise bewegt).

#162 Author

Sector 7G (253579)

Comment

zu #52 An Ostern sagte der Nachrichtensprecher in Radio Rhein-Main "Der Papst erteilte den Segen Obi et Urbi". ganz schön unfair, nicht auch Toom, Hornbach und Baumarkt zu segnen!

#163 Author

Schelm von Bergen (598800)

Comment

Unfair, das wundert mich nicht, wo die doch auch Fiat im Paternoster haben und VW nicht ;-)

#164 Author

manni3 (305129)

Comment

Hat denn noch niemand diese hübsche Anfrage verlinkt?

03 Apr 12, 16:20

03 Apr 12, 18:43

12 Apr 12, 16:14

12 Apr 12, 16:22

12 Apr 12, 16:33

12 Apr 12, 16:41

12 Apr 12, 16:46

12 Apr 12, 20:58

12 Apr 12, 21:07

related discussion: Stiefmütterchen behandelt #165 Author

Gibson (418762)

Comment

Ist die entzückend! Danke, Gibson, die war mir entgangen!

#166 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Heard on a local radio station:

12 Apr 12, 21:12

12 Apr 12, 22:29

"And next we hear von Suppe's Light 'Calvary Overture'" #167 Author

Balwyn (757818)

Comment

Heard on a local radio station:

13 Apr 12, 05:31

"And next we hear von Suppe's Light 'Calvary Overture'" #168 Author

Balwyn (757818)

Comment

Kein Wunder, Balwyn, schließlich steht es so auch auf dem CD-Titel von Denon Essentials: http://www.amazon.com/gp/product/images/B002E...

#169 Author

Dritte_Schicht (804716)

Comment

Heute in der Zeitung gelesen: ...stießen sie auf kranke, verdreckte, halbverhungerte und zum Teil verendete Hunde... So sehr mir die Tiere leid tun, frage ich mich doch wie das gehen soll: zum Teil verenden? Fallen Körperteile ab? Zombiehunde?

#170 Author

Irene (236484)

Comment

Bei uns in der Zeitung hatten sie es geändert zu "...halbverhungerte und verendete Tiere..."

13 Apr 12, 05:32

13 Apr 12, 07:38

13 Apr 12, 07:51

Solche Leute gehören eingesperrt. Unglaublich. Ein ganzes ehemaliges Hotel voll mit Hunden, Katzen, Meerscheinchen, Vögeln... #171 Author

Mandalor (856590)

Comment

@169 Mrs Malaprop is everywhere!!

#172 Author

Balwyn (757818)

Comment

Nr. 171: Wieviel Seeeuro ist denn so ein Meerscheinchen wert?

#173 Author

Restitutus (765254)

Comment

...und hier kommt das "w" für #171!

13 Apr 12, 08:15

13 Apr 12, 08:29

13 Apr 12, 09:49

w #174 Author

Mandalor (856590)

Comment

Gestern gehört. Ein Mann wurde zur Beziehung zu seiner Partnerin befragt und erklärte:

13 Apr 12, 09:55

"Die Ratschläge meiner Frau nehme ich mir immer zur Brust." Na dann Prost! ;) #175 Author

Fragezeichen (240970)

Comment

Gerade im Fernsehinterview, eine Pressesprecherin : ... mussten insgesamt neun Streifenwagen anrücken um die Streithähne zu schlichten ...

#176 Author

no me bré (700807)

Comment

mussten insgesamt neun Streifenwagen anrücken um die Streithähne zu schlichten ...

13 Apr 12, 10:52

30 May 12, 21:58

Schlichten ist falsch. Es hätte schlachten heißen müssen. #177 Author

Ohrenkneifer (807118)

Comment

Dass ich #177 appetitlich finde, heißt nur, dass es Zeit für's Mittagessen ist!

#178 Author

MissOversetter (855961)

Comment

Kennt ihr schon die ''Drei Tschengel für Ali''??

31 May 12, 12:03

31 May 12, 12:07

Mein absoluter Versprecher, als ich einem Bekannten von den ''Drei Engel für Charly'' erzählen wollte. #179 Author

Bearbull (809877)

Comment

Eine angebliche Deutsch-Muttersprachlerin (jedenfalls aber im Ausland lebend) in einem OnlineÜbersetzerforum, nachdem ihr bei einem Softwareproblem geholfen worden war:

31 May 12, 18:59

"Danke, jetzt furzt es." #180 Author

Mattes (236368)

Comment

:-D Ein ohnehin schon häßlicher Ausdruck, durch Unwissenheit gekrönt. Das geschieht ihm Recht!

#181 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Ich stieß gerade wieder zigmal auf den gruseldenglischen Lieblingssatz eines Herrn, der gerne Querverweise schreibt (schreibt, nicht übersetzt!): "Für weitere Einzelheiten siehe Kapitel X". (= For further details, see...)

#182 Author

Restitutus (765254)

Comment

Gestern ein hübscher Versprecher (einer Praktikantin oder Azubi?) in einer Arztpraxis:

31 May 12, 19:28

31 May 12, 19:31

31 May 12, 19:49

"Hier ist Ihr Überscheinungsweis ... äh ... schei..."

Ich habe den Schein dankend an mich genommen und bin rasch zur Tür hinaus gegangen, bevor der Überweinungssch... perfekt gewesen wäre. #183 Author

Kürbiss (242432)

Comment

Dazu muss ich ein Zitat der österreichischen Fussballlegende Hans Krankl beitragen, bei dem ich immer schmunzeln muss, wenn ich es wieder höre: Gewinnen müssen wir! Alles Andere ist Primär!

#184 Author

Roach (862331)

Comment

Auf inforadio Berlin lief dieser Tage ein Interview mit einer Herta-"Legende" zur letzten Mitgliederversammlung des Vereins. Dort hatte die "Legende" die Kandiadatur einer anderen "Legende" für den Aufsichtsrat unterstützt, da er schon seit Jahren versucht, den Mitgliedern zu vermitteln, daß auch ehemalige Spieler im Aufsichtsrat sitzen sollten. Aber wie sagte er so schön:

01 Jun 12, 11:42

01 Jun 12, 13:09

"Diese Chance haben die Mitglieder verprellt." #185 Author

Advohannes (785343)

Comment

Na ja, diese Herta ist eine liebe "alte" Bekannte von mir aus dem Ruhrgebiet. Was Du meinst, ist die "Hertha BSC". ;-)

#186 Author

Wolfman (236211)

Comment

Re #136: Vor drei Tagen habe ich auf dem Bahnsteig einen jüngeren Mann getroffen, der in der katholischen Kirche engagiert ist. Wir haben uns unterhalten und ich wollte ihm irgendwas über "ökonomische Gründe ..." erzählen und hätte fast "ökumenische Gründe" gesagt. Wir konnten jedenfalls beide drüber lachen. ;-)

#187 Author

Wolfman (236211)

Comment

Neulich gehört: Pünktlich wie eine Kirchenmaus.

#188 Author

lilizz (816439)

Comment

Habe es zwar in einem anderen Thread schon geschrieben, aber solche Fehler macht man als Deutsche/r wirklich. Ich meine nicht die Frakturen statt blaue Flecken, sondern das Vermischen von Redewendungen, die eine ähnliche Bedeutung haben. Das ist mir durch den Test von Bastian Sick http://www.amazon.de/Wie-gut-ist-Ihr-Deutsch/... bewusst geworden.

#189 Author

j_t (867931)

Comment

Lest einfach mal online die Kommentare zu irgendwelchen Artikeln ...

01 Jun 12, 13:20

02 Jun 12, 00:57

02 Jun 12, 01:09

02 Jun 12, 10:04

02 Jun 12, 23:19

Da schlägt man dem Fass ohne Ende die Pfanne samt geregneten Hunden und Katzen ins Gesicht. #190 Author

Igelin DE (467049)

Comment

Eine Bekannte von mir kauft auf Flugreisen immer gern im Beauty-Free-Shop. Das ist bei ihr so Ouzo.

#191 Author

Hilke2 (468321)

Comment

Zum Thema Wohnungssuche (weiter oben im Faden):

03 Jun 12, 01:21

05 Jun 12, 11:56

Durch ständige Wiederholung auch nicht richtiger/logischer wird die unausrottbare (nein, nicht 'unverrottbare') Beschreibung neu renoviert, es sei denn, jemand hat bewußt eine Wohnung 'auf alt' renoviert, was allerdings auch leicht unlogisch klingt. Ein Bekannter sagt 'ah-popooos' anstatt 'apropos' und findet das sehr lustig. #192 Author

Leseratz (238114)

Comment

Aus nem anderen Forum geklaut:

06 Jun 12, 18:23

Zwei Mädels beim joggen in der Rheinaue: "... ich muss mir heute noch die Beine defibrillieren ..." #193 Author

B.L.Z. Bubb (601295)

Comment

Und den herzkranken Papa versucht sie dann mit dem Epiliergerät zu retten...

#194 Author

mordnilap (835133)

Comment

Einzelne falsche Wörter: In einer Wortmeldung in einem Französisch-Seminar hat eine Studentin ( nachdem die Professorin immer von "Kontingenz" sprach ) daraus "Kontinenz" gemacht.

06 Jun 12, 18:25

06 Jun 12, 21:50

Ich habe früher einmal in einem frz. Schwimmbad statt sèche-cheveux ( = Haartrockner, also Fön )"sèchechevaux", was "Pferdetrockner" heißt,gesagt. Führte zu einiger Erheiterung. #195 Author

luciesuzanne (836303)

Comment

"Der Papst erteilte den Segen Obi et Urbi". (#163)

06 Jun 12, 22:22

Ein Hobbyrenovierer aus dem Vatikan, dessen Navi gerade versagt, kurbelt sein Fenster herunter und fragt einen Passanten: "Ubi est Obi?" #196 Author

Stravinsky (637051)

Comment

Heute Morgen im Kulturfeuilleton von HR2: Der Kommentator spricht über die Zukunft merkwürdiger Objekte, "auch genannt Smartglässes". Richtig gehört: Smartglässes! Das hier nämlich: http://www.n-tv.de/technik/Google-enthuellt-S... Vielleicht wäre er doch besser bei seinem anfänglichen "Digitalbrille" geblieben...

06 Jun 12, 23:22

Einzelne falsche Wörter: In einer Wortmeldung in einem Französisch-Seminar hat eine Studentin ( nachdem die Professorin immer von "Kontingenz" sprach ) daraus "Kontinenz" gemacht. Unser übersetzerisches Lieblingswort, die Terminologiekonsistenz, hat auch öfters solche Probleme. #197 Author

Restitutus (765254)

Comment

Termin-Inkontinenz? Sehr schön auch, wenn etwas ad hopp geschehen muss. Und das Wurst-Käse-Szenario hab ich euch ja schon öfter erzählt.

#198 Author

tigger (236106)

Comment

And then there's the Abdominal Snowman:

11 Jun 12, 20:50

11 Jun 12, 21:01

http://en.wikipedia.org/wiki/Yeti #199 Author

Stravinsky (637051)

Comment

#197 Restitutus In dem von dir verlinkten Artikel hab ich grad Argumented Reality gelesen. ?? behauptete / erörterte / diskutierte Realität?

11 Jun 12, 22:09

2. Versuch: oh augmented Reality - erweiterte Realität #200 Author

Masu (613197)

Comment

Ich habe gerade per E-mail einen Witz bekommen, der hier wunderbar reinpasst:

11 Jun 12, 22:20

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat. Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben." Der Mann: "Die war so doof, die mußte ich einfach erschlagen!" Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, dass die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung." Darauf der Mann: "Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Stock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben, von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie. 'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.' Ich sage: 'Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.' Ich sage: 'Das ist Pigment.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.' Ich sage: 'Das ist Pergament!' 'Nein,' sagt meine Frau: 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...' Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif: 'Liebling, guck mal, was hier steht!' Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt: 'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.' Ich nehme das Buch an mich und sage: Aber Schatz das ist ein französisches Buch, da steht: 'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Louis XV´. Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'das mußt du wörtlich übersetzen: La Marquise - das Sonnendach, Pompadour das Handtäschchen, la Maitresse- die Lehrerin, LouisXV -der Zuhälter 15. Ich muss das schliesslich genau wissen. Ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.' Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums' Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmaß.' Ich sage: 'Das ist ein Hektar.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.' Ich sage: 'Das ist der Nektar.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.' Ich sage: 'Das ist der Neckar.' Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.' Ich sage: 'Das heißt Duett.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.' Ich sage: 'Das ist ein Duell.' 'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt. Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..." Betretenes Schweigen, dann der Richter: "Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..." #201 Author

Roach (862331)

Comment

Zwar keine Katachrese, dafür aber diesen totalen Verhaspler tatsächlich so gehört:

12 Jun 12, 08:41

"Der Ölpreis ist wieder gesunken. Er kostet nur noch 99 Barrel pro Liter." #202 Author

Harri Beau (812872)

Comment

Gerade gehört : ... er war wie ausgewandelt ...

#203 Author

no me bré (700807)

Comment

Gerade gelesen: "Teilen Sie uns mit, was Ihnen am Herzen liegt."

#204 Author

Restitutus (765254)

Comment

@ 204: Je nach Kontext kann das doch schon stimmen, oder?

12 Jun 12, 09:00

13 Jun 12, 23:18

14 Jun 12, 08:03

Vielleicht haben sie sich am Duden orientiert. Definition für loswerden: 1. b etwas, was einem sehr am Herzen liegt, endlich aussprechen können http://www.duden.de/rechtschreibung/loswerden #205 Author

mordnilap (835133)

Comment

Und noch ein Beisiel aus dem Online-Duden:

15 Jun 12, 01:08

"jemandem am Herzen liegen (für jemanden ganz persönlich von großer Wichtigkeit sein: die Kinder und ihre Erziehung liegen ihm besonders am Herzen)" #206 Author

MiMo (236780)

Comment

So ist es. LEO und ich kennen aber nur die von MiMo angegebene Bedeutung: Dictionary: am Herzen liegen , und ich hätte bei Nr. 204 definitiv geschrieben: "Teilen Sie uns mit, was Sie auf dem Herzen haben"! Nr. 204 ist ein gräulicher Mischmasch, wenn auch ein vom Duden autorisierter.

#207 Author

Restitutus (765254)

Comment

Kommt drauf an, ob gemeint war:

15 Jun 12, 06:23

15 Jun 12, 07:42

Erzählen Sie uns, was Ihnen wichtig/am wichtigsten ist/wofür Sie sich engagieren möchten. (was Ihnen am Herzen liegt) oder Sagen Sie uns, was Ihr Problem ist. (Was Sie auf dem Herzen haben.) #208 Author

Möwe [de] (534573)

Comment

Sagen Sie uns, was Ihr Problem ist. Was Sie auf dem Herzen haben.

15 Jun 12, 08:39

Ach Herr Doktor, im Gegenteil: Ich habe etwas unter dem Herzen. #209 Author

Ohrenkneifer (807118)

Comment

Heute im Radio gehört (zum Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft): "Die deutsche Mannschaft darf das nächste Spiel nicht auf die leichte Schippe nehmen", sagt die Vor-Ort-Reporterin. Aua. Und statt den Fehler zu korrigieren oder zu ignorieren, kommentiert der Moderator im Studio abschließend: "Sie werden es bestimmt nicht auf die leichte Schippe nehmen."

15 Jun 12, 08:54

Irgendwann kriege ich mal einen Strafzettel für unmotiviertes Brüllen im Auto (ich war gerade unterwegs). Oder sollte ich es einfach mal auf die leichte Schulter nehmen? Vielleicht wollten die mich ja auch nur auf die Schippe nehmen. #210 Author

Raudona (255425)

Comment

Gestern im lokalen Wochenend-Käseblatt ein Artikel über ein gärtnerisches Projekt:

15 Jun 12, 22:26

"Außer den Mitarbeitern des Gartenbauamts sorgt sich auch die Initiative [XY] um die Pflanzen." Aus dem Folgesatz ging dann hervor, dass die braven Leutchen mitnichten Angst um das Gemüse haben, sondern die Pflanzen versorgen bzw. für sie sorgen. #211 Author

Möwe [de] (534573)

Comment

Wie sagte doch Stoiber vor Jahren? "Ich hab's mir angewöhnt, dass ich jeden Tag in der Früh in den Garten schau' und vielleicht eine Blume hinrichte. (...) Ansonsten sag ich meiner Frau, was ich alles tun würde, und dann macht sie es beziehungsweise mit dem Gärtner zusammen..."

18 Jun 12, 07:25

Übrigens war er neulich in einer Fußball-Expertenrunde, und er sprach fehlerfrei und verständlich in komplexen Sätzen. Da hat jemand in den vergangenen Jahren wirklich dazugelernt. #212 Author

Raudona (255425)

Comment

Kürzlich auf einer älteren CD gehört (Versprecher von Politikern) - anderen hier möglicherweise schon bekannt:

18 Jun 12, 08:00

Es krähte mal Guido Westerwelle in den Bundestag hinein: Wir - pfei-fen - nicht - nach - Ihr-er - Tan-ze! #213 Author

Braunbärin (757733)

Comment

@212: Dann hat er wohl wirklich Fortschritte gemacht. Zum Vergleich:

18 Jun 12, 08:41

http://www.youtube.com/watch?feature=endscree... #214 Author

Stravinsky (637051)

Comment

Kennt ihr http://www.radiopannen.de/ ? Wunderschön, was den Profis da so an Pannen unterläuft! Unter "Verwirrt" geht es aktuell im ersten Beitrag um so ein schwieriges französisches Wort ...

#215 Author

Raudona (255425)

18 Jun 12, 08:45

18 Jun 12, 08:52

Comment Der Text konnte nicht formatiert werden. Daher werden z.B. Links nur als reiner Text dargestellt. Passend zur EM: "Da gehe ich mit Ihnen ganz chloroform." (Früherer Bundestrainer Helmut Schön) #216 Author

Advohannes (785343)

Comment

Both protagonists starved in the labyrinth.

18 Jun 12, 12:05

Wer findet die Fehler? #217 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Fällt "von dem her" auch in diese Kategorie des "Unsäglichen"? Nervt in jedem Fall gewaltig..!!

#218 Author

susanne133 (607830)

Comment

#217 because there can only be one protagonist, I'd say...

#219 Author

mikefm (760309)

Comment

Eigentlich gibt's nur einen Protagonisten, der andere ist der Antagonist/Deuteragonist. Aber man darf den modernen Sprachen vielleicht einen gewissen Bedeutungswandel bei Fremdwörtern aus dem Altgriechischen erlauben... ich seh das jedenfalls nicht ganz so eng, so lange die armen Hauptfiguren nicht zu "Protas" verkürzt werden.

18 Jun 12, 12:11

18 Jun 12, 12:13

18 Jun 12, 12:26

@Raudona: Bisschen spät halt für Herrn Stoiber... der ist ja nicht blöd, natürlich kann er in ganzen Sätzen sprechen, aber offenbar leidet er vor allem in Stresssituationen unter Gedankenflucht. :-) #220 Author

tigger (236106)

Comment

"Both protagonists" gefällt mir. Das erinnert mich an den eigentlich gar nicht so guten Film Airheads. Da gab es einen Running Gag, weil die 3 Hauptfiguren (ich will jetzt nicht Protagonisten verwenden) eine Band namens "The Lone Rangers" gegründet haben...

#221 Author

Roach (862331)

Comment

Genau, es kann nur einen geben! Und: in einem labyrinth kann man sich nicht verlaufen, weil es nur eine einzige mögliche Verbindung von der Mitte zum Ausgang gibt http://en.wikipedia.org/wiki/File:Classical_7..., im Gegensatz zu maze (Irrgarten).

#222 Author

Lady Grey (235863)

Comment

Neulich gehört: Kampf der Titanic.

#223 Author

Eifelblume (341002)

Comment

In der Literaturkritik ist gern von "den Protagonisten" eines literarischen Werkes die Rede - so als ob es mehrere gebe. Das ist zwar nach dem antiken Verständnis des Begriffes falsch, nach dem modernen jedoch nicht unbedingt. In vielen Theaterstücken oder Romanen nehmen tatsächlich mehrere Figuren herausragende Rollen ein, z. B. in dem Stück "Wer hat Angst vor Virgina Woolf" von Edward Albee? http://www.buecher-wiki.de/index.php/BuecherW...

18 Jun 12, 12:45

18 Jun 12, 12:46

18 Jun 12, 12:59

18 Jun 12, 13:07

Moment, Lady Grey - was ist dann mit diesem Film? http://en.wikipedia.org/wiki/Labyrinth_%28film%29 #224 Author

Restitutus (765254)

Comment

re #165 : da auch : related discussion: ein stiefmütterliches Dasein führen - logic?

#225 Author

no me bré (700807)

Comment

Er hat es wieder getan!!!!!!

18 Jun 12, 13:13

19 Jun 12, 13:48

"Und nach dem Unfall hatte er ein SchleuderDRAMA." #226 Author

Nefertit (584922)

Comment

Wir hatten bei einer Firma bei der ich früher gearbeitet habe eine sehr lustige Reinigungskraft kroatischer Abstammung. Eines Tages kam sie zu meinem damaligen Chef und meinte: "Wetschente ist aus!" Das "Wetschente" wurde eher italienisch ausgesprochen. Nach mehrmaligen Nachfragen und einigem Gelächter ging sie dann um uns die leere Flasche zu holen. Sie kam zurück mit einer Flasche WC-Ente. Ihr könnt euch das Gelächter vorstellen...

#227 Author

Roach (862331)

Comment

...und wieder schwärmen die Adler aus.

19 Jun 12, 14:20

20 Jun 12, 07:57

Gemeint sind die Fußballspieler, aber Adler sind doch keine Schwarmvögel! #228 Author

Puppengesicht (807439)

Comment

Vorhin in einer Nachrichtensendung : ... in allen fünf Angeklagtenpunkten für unschuldig.

20 Jun 12, 08:48

... nein, es war kein Privater ... #229 Author

no me bré (700807)

Comment

#229: ... in allen fünf Angeklagtenpunkten für unschuldig. Vielleicht auch in allen fünf angeklagten Punkten?

20 Jun 12, 17:38

#228: ...und wieder schwärmen die Adler aus. Wenn es deutsche Fußballspieler waren, dann sind "die Adler" ein Name für die Mannschaft. Und in der Militärsprache heißt ausschwärmen, "sich mit einem bestimmten Auftrag im Gelände verteilen". Von daher passt es. Hört sich nur seltsam an. #230 Author

Harri Beau (812872)

Comment

Hört sich nur seltsam an - ebent!

#231 Author

manni3 (305129)

Comment

Adler vielleicht nicht...aber Heugümper sind's bestimmt!

20 Jun 12, 17:45

20 Jun 12, 18:04

Siehe auch: GCZ und Fussball-Nazi. #232 Author

stochelo (776765)

Comment

@Roach: Tja, auch Ausländisch ist eben Glücksache, Roach. "Wetschente, eher italienisch ausgesprochen..."; - tz, tz, tz... Ein Italiener würde das "Wu-Tschi-Ente" aussprechen; - "wu", weil dieser Buchstabe im Italienischen gar nicht existiert (Wenn 1 Italiener eine Web-Adresse benennt, beginnt er stets mit "wu-wu-wu"; - so, als würde ein Hund bellen) und "tschi", weil der Buchstabe "c" auf italienisch eben "tschi" heisst. - Übrigens mit einem deutlich stärkeren Plosiv als etwa der Buschstabe "g"; - der würde weich "dschi" ausgesprochen.

20 Jun 12, 23:47

Ihr seid escht witzisch hier... #233 Author

stochelo (776765)

Comment

Also ist Quietscheentchen ein Lehnswort aus dem Italienischen (urspr.: WC-Ente)?

#234 Author

Advohannes (785343)

Comment

@ stochelo: Ja, das Italien die WC-Ente anders aussprechen, ist mir schon klar. Aber die besagt Dame betonte das Wort, als wie wenn es italienisch wäre (Für meine Ohren zumindest...). Die Betonung bei "Wetschente" lag auf "TSCH" und das erste "E" war sehr kurz ausgesprochen.

#235 Author

Roach (862331)

Comment

Wetschente find ich klasse. Und ich kann´s mir direkt vorstellen, wie die Dame da stand: "Eh, Kollegas, hate keine von eusche noche eine Flasche Wetschente?"

21 Jun 12, 00:07

21 Jun 12, 00:15

21 Jun 12, 10:04

Hört sich fast an wie ein italienischer Wein. "Wetschente, von den weißen Hängen der Alpen am Po. Ein guter Abgang." #236 Author

Mandalor (856590)

Comment

Die Betonung bei "Wetschente" lag auf "TSCH" und das erste "E" war sehr kurz ausgesprochen.

21 Jun 12, 10:20

Die standardgemäße kroatische Betonung also. Sie spricht WC-Ente wie den Nachnamen Včko aus. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das in Kroatien alle so machen, weil das Entchen dort ganz sicher als Importprodukt bekannt ist und Kroaten immer so sprechen, wie sie es lesen (phonetische Rechtschreibung). #237 Author

Restitutus (765254)

Comment

Zu meiner #236:

21 Jun 12, 10:45

Jetzt habe ich von der italienischen Aussprache auf italienische Reinigungskraft schlußgefolgert... #238 Author

Mandalor (856590)

Comment

Gerade in der FR gefunden:

21 Jun 12, 10:52

Jetzt haben wieder jene Politiker das Sagen, die den Karren in den Sand gesetzt haben.

den Karren aus dem Dreck ziehen etwas in den Sand setzen #239 Author

judex (239096)

Comment

lol. Das ist wirklich komisch. Aber eigentlich kommt es aufs gleiche raus. Ein Karren der im Sand steckt ist nicht viel beweglicher als einer im Dreck.

#240 Author

Uljae (831733)

Comment

@217, 222: Both protagonists starved in the labyrinth.

21 Jun 12, 16:38

21 Jun 12, 17:18

Wer findet die Fehler? Genau, es kann nur einen geben! Und: in einem labyrinth kann man sich nicht verlaufen, weil es nur eine einzige mögliche Verbindung von der Mitte zum Ausgang gibt http://en.wikipedia.org/wiki/File:Classical_7..., im Gegensatz zu maze (Irrgarten). Die Unterscheidung zwischen "labyrinth" und "maze" war mir so nicht bekannt, aber selbst wenn sie so stimmt, verhungern kann man doch trotzdem in einem Labyrinth, auch wenn sich dieser nicht als Irrgarten entpuppt? Dein Link funktioniert übrigens nicht, weil du vor das Komma kein Leerzeichen gesetzt hast. #241 Author

Dragon (238202)

Comment

den Karren aus dem Dreck ziehen etwas in den Sand setzen

21 Jun 12, 17:19

Ich bieten noch: Den Karren an die Wand fahren #242 Author

Comment

Yora Unfug (694297)

21 Jun 12, 17:27

RE: Den Karren an die Wand fahren Daran hatte ich auch gedacht, aber das ist wahrscheinlich auch schon eine gemischte Metapher. (etwas, eine Sache) gegen die Wand fahren

#243 Author

judex (239096)

Comment

Mehmet Scholl vorhin im Vorgeplänkel zum Spiel: "ich wollte jetzt nicht mit meinen Fremdwörterkenntnissen imprägnieren"-

21 Jun 12, 17:48

konnte nicht erkennen, ob es als Witz gemeint war... #244 Author

Paperweight (298297)

Comment

Falls diese Unterscheidung zwischen labyrinth und maze jedoch zutrifft, wozu brauchte Theseus im Labyrinth des Minotaurus dann den Ariadnefaden? http://www.explorecrete.com/history/labyrinth...

#245 Author

Restitutus (765254)

Comment

Er sprach kein Englisch und konnte auch nicht unterscheiden: Typisch vorwissenschaftliches Denken ;-((

#246 Author

manni3 (305129)

Comment

"Auf dem frisch ausgehobenen Grab von ACTA tanzen die Piraten."

23 Jun 12, 21:38

23 Jun 12, 21:48

23 Jun 12, 22:21

Das sagte gestern ein Journalist im Radio. Wie kann man denn auf einem frisch ausgehobenen Grab tanzen, man hat doch gar keinen Boden unter den Füßen? #247 Author

Puppengesicht (807439)

Comment

Auch gut: related discussion: in ein Wespennetz stechen - to kick a hornets...

#248 Author

Harri Beau (812872)

Comment

Mehmet Scholl vorhin im Vorgeplänkel zum Spiel: "ich wollte jetzt nicht mit meinen Fremdwörterkenntnissen imprägnieren"-

26 Jun 12, 08:51

27 Jun 12, 16:04

konnte nicht erkennen, ob es als Witz gemeint war... Mehmet Scholl spricht hervorragend Deutsch und meinte das sicher augenzwinkernd. #249 Author

Braunbärin (757733)

Comment

@248 Und immerhin zwei Treffer im WWW für "wie die Spinne im Nest".

#250 Author

igm (387309)

Comment

Im Presseinterview, eine Designerin über die Vorbereitung zu einer Modewoche : ... werden wir den letzten Handgriff anlegen.

#251 Author

no me bré (700807)

Comment

In der Tagesschau erfuhren wir gestern abend, Frau Merkel wolle nun "die Weichen für die Eurokrise stellen".

27 Jun 12, 16:14

27 Jun 12, 16:16

27 Jun 12, 17:41

(Wusste gar nicht, dass man so eine Krise eigens auf den Weg bringen muss...) #252 Author

Möwe [de] (534573)

Comment

Vielleicht will Frau Merkel mit den Weichen gegen die Härten der Euro-Krise vorgehen?

28 Jun 12, 09:30

Im übrigen könnte sein, dass ihr Statement "Keine Euro-Bonds, solange ich lebe" bestimmte Kreise in Südeuropa dazu provoziert, ein Attentat auf sie vorzubereiten... #253 Author

MiMo (236780)

Comment

Gestern im Fernsehen gehört: "Ich sehe Licht am Ende des Horizonts!"

#254 Author

dirk (236321)

Comment

Gestern im Radio, Thema Blindenfußball: "Solche Spiele habe ich schon am eigenen Leibe gesehen."

#255 Author

Stravinsky (637051)

Comment

Ich kannte Schwarmgeist bisher nur als Synonym für Träumer oder Schwärmer. Und was lese ich heute in der SZ? ...Sollte das Handelsübereinkommen zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie (kurz Acta) nun im EU-Parlament endgültig scheitern, wird der 4. Juli einen neuen Eintrag in den Geschichtsbüchern bekommen. Dann hat der Schwarmgeist des Internets seinen ersten echten Sieg über die politischen Institutionen errungen...

28 Jun 12, 10:50

02 Jul 12, 10:56

02 Jul 12, 11:19

*Seufz* #256 Author

Irene (236484)

Comment

Kennt ihr die Form "wir wöllten"? Wird von meinem schon erwähnten Kollegen regelmäßig benutzt.

#257 Author

JanZ (805098)

Comment

Partizip "Gewölle", oder war es "gewöllen"?

#258 Author

Programmierer (854065)

Comment

Überschrift heute in der Zeitung : Sparkasse besucht Schulmuseum und hinterlässt Scheck

#259 Author

no me bré (700807)

Comment

Wir haben als englische Studenten in Berlin das Wort „beinhalten“ bewundert. Es gäbe wirklich ein Verbum in Deutsch, das bedeutet, das Bein halten...? *Grins*

04 Jul 12, 13:40

06 Jul 12, 12:48

06 Jul 12, 13:00

09 Jul 12, 07:15

Das andere Wort war ein Bisschen peinlich. Ich sollte "up-to-date" oder "current" übersetzen, ohne das Wort „aktuell“ zu verwenden. Ich habe „läufig“ statt „geläufig“ gesagt... [Ich glaube, dass der Dozent ein klein Bisschen gemein war... ;o)] #260 Author

J. Paul Murdock (845032)

Comment

händchenhalten, klappehalten, beinhalten, Sachsen-anhalten - alles sehr deutsch ;-)

#261 Author

manni3 (305129)

Comment

*SachsenAnhalt* ist doch ein situativ verwendeter Erikativ für Verkehrspolizisten, oder?

09 Jul 12, 15:26

09 Jul 12, 16:35

Edith meint: Machma Logik, Dipi! #262 Author

Serendipity_4 (677936)

Comment

Auch, Dipi ;-)

#263 Author

manni3 (305129)

Comment

Beinhalten, maulhalten! Zackzack!

09 Jul 12, 16:40

09 Jul 12, 16:44

*SachsenAnhalt* ist doch ein situativ verwendeter Erikativ für Verkehrspolizisten, oder? Nein, für Vopos. Wir wussten schon, warum wir zugelassen haben, dass der Eiserne Vorhang gerade dort außenrum gezogen wird. Fortan musste jeder Sachse spätestens dort anhalten! #264 Author

Restitutus (765254)

Comment

"Ich war das vierte Rad am Wagen."

10 Jul 12, 11:38

Las ich gerade in einem Quelltext. (War vermutlich ein Kinderdreirad?) #265 Author

Restitutus (765254)

Comment

Heute morgen im Radio "B. ist eines der gewalttätigsten Länder der Erde".

#266 Author

no me bré (700807)

Comment

Gerade gelesen:

10 Jul 12, 17:39

10 Jul 12, 18:12

"Sie darf sich ihre Sorgen gerne von der Leber reden." #267 Author

Restitutus (765254)

Comment

Ist das falsch? http://de.wiktionary.org/wiki/frei_von_der_Le...

#268 Author

Lady Grey (235863)

Comment

#268:

25 Jul 12, 10:39

25 Jul 12, 11:35

M.E. ja. Ist eine Mischung aus: sich etwas von der Seele reden - sich öffnen; über Dinge sprechen, die denjenigen belasten und frei von der Leber weg reden - ganz offen sprechen, kein Blatt vor den Mund nehmen #269 Author

Advohannes (785343)

Comment

In dem Zusammenhang habe ich mal eine Frage:

25 Jul 12, 11:50

Vor einigen Tagen las ich einen Zeitungsartikel, demzufolge sich jemand "an die Polizei gewendet" hatte. Soweit ich mich aus meiner Schulzeit erinnere, hätte es heißen müssen "an die Polizei gewandt". Liege ich hier total daneben? Im Duden konnte ich keine genauen Angaben finden. Liebe LEOs, bitte helft mir. Ich möchte nämlich der Zeitung (zum wiederholten Mal) mitteilen, dass das wichtigste Handwerkszeug eines Journalisten die Kenntnis der deutschen Sprache ist. (In diesem Fall möchte ich aber 100 % sicher gehen.) Vielen Dank! #270 Author

Wolfman (236211)

Comment

Aus dem Online-Duden Im Papier-Duden 9 steht inhaltlich das Gleiche, nur ein bisschen ausführlicher:

25 Jul 12, 23:38

wenden In den Bedeutungen »die Richtung während der Fortbewegung ändern« und »umkehren, umdrehen [und die andere Seite zeigen]« werden nur die Formen mit »e« verwendet: sie wendete mit dem Auto, sie hat gewendet ein gewendeter Mantel das Heu wurde gewendet das Blatt hat sich gewendet Ansonsten sind die Formen mit »a« häufiger: er wandte, seltener wendete sich zu ihr er hat sich zu ihr gewandt, seltener gewendet er hat nur wenig Geld an die Ausbildung seiner Kinder gewandt, seltener gewendet sie wandte, seltener wendete viel Sorgfalt auf ihre Arbeit

DWDS-Projekt, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ähnlich. ----------------Wir sind da mitten im Sprachwandel und erleben beide Formen als gebräuchlich. Bei backte/buk und du fragst (landschaftlich frägst); er fragt (landschaftlich frägt); du fragtest (landschaftlich frugst, Konjunktiv früg[e]st); ist der Wandel eigentlich schon vollzogen. #271 Author

manni3 (305129)

Comment

edit ,

#272 Author

frami_s (835229)

Comment

Trotz Politprotest : related discussion: eine Entscheidung setzen - #4

#273 Author

no me bré (700807)

Comment

Weil ich keinen passenderen Faden finde, es aber unbedingt loswerden will:

26 Jul 12, 02:00

26 Jul 12, 09:07

30 Jul 12, 23:49

Ich sah gerade die Zauberflöte aus Salzburg auf arte. Der Chor: Die düstere Nacht verscheucht der Glanz der Sonne. Untertitel: Die düstere Nacht verscheucht den Glanz der Sonne. #274 Author

manni3 (305129)

Comment

@274: Gruselig... Bleibt zu hoffen, dass der Chor wenigstens gesungen hat, was im Libretto steht: ...düstre...

#275 Author

Dritte_Schicht (804716)

Comment

Re #271: Danke, manni3! Dann bin ich ja doch noch nicht ganz blöd ... ;-)

#276 Author

Wolfman (236211)

Comment

Untertitel für Opern werden übersetzt, programmiert und abgespielt von unbezahlten Praktikanten - zwar oft fortgeschrittene bis promovierte Musikwissenschaftler, aber ohne Göd hoit ka Musi.

#277 Author

tigger (236106)

Comment

Wer verscheucht hier wen? Was ein kleiner Buchstabe so alles anrichten kann.

31 Jul 12, 00:29

31 Jul 12, 01:38

31 Jul 12, 02:05

31 Jul 12, 09:18

So ganz einfach ist aber das Original heute nicht zu verstehen. Legt man ihn Leuten vor und fragt ob er richtig sei, so wird so mancher ihn verbessern wollen. #278 Author

Harri Beau (812872)

Comment

My mum’s a good one for getting words and phrases mixed up or just stating the obvious. She’s English but she does it in both languages:

31 Jul 12, 09:26

I’ve found an EMPTY paper bag with nothing in it. The map is in the glove department. (instead of ‘compartment’) Mir ist gerade eine Nutte unter den Tisch gefallen. (‚Nutte‘ instead of ‚nut‘) You’ve got the wrong end of the pole! (instead of ‘stick’) I used to work as a stewardess. Instead of telling everybody about the ‘monatlichen Sonderangebote’ I said ‘sonderlichen Monatsangebote’. I wonder where I get it from… #279 Author

Canny Lass (817760)

Comment

Da darf meine "Glanzleistung" nicht fehlen:

31 Jul 12, 12:04

... and everything fell to pieces ... (statt "into place") Ich wollte meinem Gegenüber erklären, dass ich plötzlich verstanden hatte. Ging zum Glück unter, wir hatten alle schon etwas Bier #280 Author

leo029 (14476)

Comment

Ein Patient (MA in Vergleichender Sprachwissenschaft) wollte seinem Hausarzt von den Maßnahmen des Diabetologen berichten, an den der Arzt ihn überwiesen hatte. Der Patient begann: "Der Tibetologe sagt..." Er hielt verdutzt inne, dann mussten beide lachen. Seitdem fragt ihn der Hausarzt immer: "Na, was sagt der Tibetologe?"

#281 Author

MiMo (236780)

Comment

31 Jul 12, 12:45

31 Jul 12, 15:48

Schlagzeile vom heutigen Tag: "Merkwürdige Sorgerecht-Streits" Da jault der Germanist - und der Chefredakteur ist bestimmt auch nicht glücklich. Schlagzeile einer großen Münchner Tageszeitung anlässlich der Einweihung des neuen Superrechners: "Leipniz-Rechenzentrum jetzt weltweit führend" Im Zeitalter des Internet sollten Journalisten eigentilch vor der Druckfreigabe eine Namensrecherche durchführen können. Ein Bekannter sagt öfters selbstverfreilich, wenn er 'freilich' oder 'selbstverständlich' meint - ich denke, er macht das absichtlich, um des Lachers wegen.

#282 Author

Leseratz (238114)

Comment

Wird nicht mehr lange dauern und es ist Standarddeutsch ;-)

01 Aug 12, 09:49

Ursprünglich war ja auch 'nichtsdestotrotz' eine studentische Veräppelung des Bürokratenstils, aus 'trotz des ...' und 'nichtsdestoweniger' zusammengekleistert. Heute wird es von vielen völlig arg- und bedenkenlos als normal betrachtet und verwendet. #283 Author

manni3 (305129)

Comment

... im Maschinenraum des Bootes phantastische Arbeit geleistet ...

01 Aug 12, 14:00

Gerade im ZDF über den Ruder-Achter ... #284 Author

no me bré (700807)

Comment

Unter den neun Olympiasiegern im Ruder-Achter sind einige Ingenieur-Studenten, weshalb sie wenig Energie verschwenden und stark im "Maschinenraum" sind: das Porträt einer Mannschaft ... Aus der SZ.

01 Aug 12, 14:04

Ich finde das ein durchaus gelungenes Bild. #285 Author

manni3 (305129)

Comment

"Selbstverfreilich" ist mir auch bekannt und schon Heinz-Erhard-verdächtig.

#286 Author

Restitutus (765254)

Comment

...ich denke, er macht das absichtlich, um des Lachers wegen. (#281)

01 Aug 12, 19:37

01 Aug 12, 21:49

Vielleicht macht er's ja auch dem Fadentitel willen? :-) #287 Author

Dritte_Schicht (804716)

Comment

Bones of Australian oulaw will be turned over to his ancestors 132 years after his execution, but his skull is still missing http://www.guardian.co.uk/world/2012/aug/02/n...

02 Aug 12, 03:14

Oh, really? And where are they going to dig up his ancestors? It's correct in the actual article (descendents) in terms of language at least, but the headline writer doesn't seem to have a clue. #288 Author

SD3 (451227)

Comment

oulaw ?

#289 Author

no me bré (700807)

Comment

Über Tippfehler maskiert man sich nicht ;-)

#290 Author

manni3 (305129)

Comment

Schon richtig – aber völlig injuriieren kann man sie auch wieder nicht, oder? :-)

#291 Author

Dritte_Schicht (804716)

Comment

Wir warten ja nur ab, wie lange die Online-Redakteure dieser Zeitung brauchen, die Korrektur hier bei Leo zu finden ... es soll schon Leute geben, die darüber Statistiken führen ... :-)

#292 Author

no me bré (700807)

Comment

"soll ... geben" - Ist das nicht vielleicht doch ein bisschen zu megallomanieristisch?

#293 Author

manni3 (305129)

Comment

related discussion: running the pants - #7

#294 Author

no me bré (700807)

Comment

Heute auf SF.tv: «Es ist eine Sache, ein Paar Schuhe online zu kaufen», erklärte Lautenberg. «Aber es sollte mehr als nur einen Mausklick bedürfen, um tausende Schuss Munition anzuhäufen.»

02 Aug 12, 08:03

02 Aug 12, 11:16

02 Aug 12, 11:29

02 Aug 12, 23:50

02 Aug 12, 23:53

02 Aug 12, 23:58

03 Aug 12, 10:58

Ich bedarf jetzt dringend einen Kaffee. #295 Author

zirp_ (703877)

Comment

Fachsimpelei während der EM...

03 Aug 12, 11:00

Mehmet Scholl benutzt das Wort Algorithmus, um diekt im Anschluss klar zu stellen: "Ich sagte das jetzt nicht, um mit Fremdwörten zu imprägnieren." Epic fail. #296 Author

fuchsilein (872510)

Comment

@296: Wobei ich Mehmet Scholl glatt unterstellen würde, dass er das mit voller Absicht und äußerst "tongue in cheek" so gesagt hat, schließlich ist er eine wahre Konifere.

#297 Author

Dragon (238202)

Comment

Wobei ich mir bei Mehmet Scholl sicher bin, dass er sich der falschen Verwendung durchaus bewusst ist und damit in ironischer Weise auf die sprachliche „Originalität“ anspielt, die man Fußballern allgemein nachsagt.

#298 Author

OBB (337022)

Comment

Der Scholli hat mal irgendwann in einem Interview gesagt, das er solche Dinger mit voller Absicht produziert.

#299 Author

Mandalor (856590)

Comment

Mein Reden...

#300 Author

Dragon (238202)

This thread has been closed. Terms of Usage / Privacy Policy | Legal info | Advertising with LEO | Search tips | FAQ – Frequently Asked Questions | Copyright © LEO Dictionary Team 2006 - 2018 |

09 Aug 12, 11:32

09 Aug 12, 11:54

09 Aug 12, 12:07

09 Aug 12, 13:05

09 Aug 12, 13:54

Loading...

English ⇔ German Forums - leo.org - Customs and culture: Wörter

Adver Toolbars & Apps Home Dictionary Forums Trainer Courses Help & More Seite auf Deutsch Login Enter your search term...

495KB Sizes 6 Downloads 13 Views

Recommend Documents

No documents